Betreuungsklasse

Viele von Ihnen haben es schon mitbekommen, dass die Anzahl der zu betreuenden Kinder stark ansteigt. Mit dem neuen Vorstand der Betreuungsklasse hat es bereits deswegen mehrere Gespräche gegeben. Diese ehrenamtlich organisierte Betreuungsarbeit ist so organisatorisch und vor allem wegen der fehlenden Räume nicht mehr leistbar. Die Gemeinden Haselau und Haseldorf werden diese Aufgabe nun übernehmen.
Um den räumlichen Engpässen im nächsten Schuljahr zu begegnen, wird vorübergehend ein Container auf dem Schulgelände aufgestellt werden. Für die Betreuung selbst steht dann dieser Container (nach dem Mittagessen) und einige Klassenräume in der Schule zur Verfügung. Die jetzigen Betreuungsräume (Hausmeisterwohnung) werden umgebaut oder ggf. neu gebaut.
Somit ist die Frage nach Betreuungsräumen erstmal geklärt. Die organisatorischen Fragen werden gerade in den gemeindlichen Gremien behandelt und nach einer für alle akzeptablen Lösung gesucht.
Ziel ist es, die jetzigen Betreuungskräfte weiter zu beschäftigen und die finanzielle Belastung für die Eltern möglichst nicht weiter steigen zu lassen.
Ich werde im Frühjahr wieder berichten.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Blätterausgabe
Werbung